Funktionsweise / Funktionsprinzip

Sauerstofferzeugung mit Membranentechnik

Sauerstofferzeugung der AIRCO-Membranentechnik

Das Prinzip des Sauerstoffgenerators basiert auf der modernsten Membran-technologie.

Die entwickelte und patentierte Gastrennungsmembrane teilt Druckluftin 2 Gasströme, in einen mit Stickstoff und in einen mit Sauerstoff angereicherten Strom auf.

Einzigartig ist die chemische Zusammensetzung der Sauerstoffmembrane. Eine Kombination, die die Erhaltung von Qualität und Kapazität und eine sehr lange Lebensdauer sichert.

Sauerstofferzeugung

Der Sauerstoffgenerator wird mit Druckluft aus Kompressoren oder hauseigener Versorgung gespeist. Die Druckluft wird durch integrierte Filtereinheiten gereinigt, um dann in ein Membranmodul aus sehr vielen Sauerstoffhohlfasern zu fließen.

Beim Durchströmen dieser speziellen Hohlfasern diffundieren die verschiedenen, in der Luft enthaltenen Komponenten - Wasserdampf, Sauerstoff, Stickstoff, Edelgase und Kohlendioxid - wieder entsprechend ihrer molekularen Struktur unterschiedlich schnell durch die Hohlfasermembrane. Stickstoff mit einem niedrigen Diffusionsgrad sowie Kohlendioxid und Wasserstoff mit niedrigem Diffusionsgrad verlassen die Membrane durch ihre genau spezifizierte Molekularwirkung. Der Sauerstoff verbleibt und kann somit gebündelt den Generator verlassen.

Die Reinheit des austretenden Sauerstoffes wird auf Grund der Durchströmgeschwindigkeit und des speziellen Materials der Membrane, mit der das Gas die Hohlfaser durchströmt, bestimmt. Durch die Variation von Druck und Menge erhalten wir Reinheiten bis zu 40% und Mengenvolumen von 0,1 bis 2000 Nm3/h.

Dieses ist eine Alternative zur herkömmlichen Versorgung die oftmals überdimensioniert oder mit zu hoher Reinheit geliefert werden. Die Produktion des Gases direkt vor Ort mit Hilfe der Membrantechnologie im Bereich der "ON-Site"-Technologie.